Fechter vom Fechtclub Moers beim Brendow-Cup

„Wir sind gut vorbereitet“, so der Moerser Stützpunkttrainer Matthias Block. Knapp 50 eigene Fechterinnen und Fechter schickt der FCM auf Pokalejagd. Darunter die Europa- und Weltmeisterschafts-Teilnehmerin Pia Ueltgesforth und die deutsche Meisterin der A-Jugend, Johanna Féron. „Uns freut es natürlich besonders, dass wir wieder in allen Altersklassen vertreten sein werden“, so Tenbergen.

Für viele Nachwuchssportlerinnen und -Sportler wird der Brendow-Cup die erste Bewehrungsprobe in der noch jungen Saison sein. Entsprechend aufgeregt werden die Jüngsten an den Start gehen.

Los geht es jeweils am Samstag und Sonntag um 9 Uhr im Enni-Sportpark. An beiden Tagen werden insgesamt 16 Einzelentscheidungen ausgefochten, bis am späten Sonntagnachmittag der Gewinner des Brenow-Cups feststeht. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei und für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

Erstmals wird in Moers der Brendow-Cup vergeben |  Lesen Sie mehr auf: WAZ.de

Der FC Moers krönt die Premiere des Brendow-Cup |  Lesen Sie mehr auf: WAZ.de